free bootstrap templates

Arbeitsrecht



Im Arbeitsrecht gibt es eine Vielzahl von Hürden und Fallstricken zu beachten. Historisch bedingt ist das Arbeitsrecht in Deutschland sehr sozial und arbeitnehmerfreundlich ausgestaltet. Die wirtschaftlichen und globalen Veränderungen führen jedoch zu Veränderungen innerhalb dieses Rechtsgebietes. Genannt sei als Beispiel nur der Kündigungsschutz, der je nach Regierungszusammensetzung und wirtschaftlicher Veränderung einer Anpassung unterliegt.

Für arbeitsrechtliche Streitigkeiten sind spezielle Arbeitsgerichte eingerichtet. Das arbeitsgerichtliche Verfahren unterliegt dabei einem besonderen Verfahrensablauf. Zu beachten ist auch, dass Rechtsanwaltskosten in der Regel von der Gegenseite außergerichtlich und in erster Instanz nicht erstattet werden brauchen. Dennoch empfehlen wir dringend eine anwaltliche Interessenvertretung. Insbesondere Arbeitgebern ist zu raten, fachkundige anwaltliche Hilfe in Anspruch zu nehmen, um nicht kostenträchtige Fehler in der Verfahrensführung (Freistellung des Arbeitnehmers, Prozessarbeitsverhältnis, nachgeschobene Kündigung etc.) zu verursachen.

Arbeitsrechtliche Auseinandersetzungen sind stets von taktischen Überlegungen und Verhalten geprägt. Zudem sind umfangreiche Auswirkungen, so besonders im Sozialrecht, zu berücksichtigen. Hier passieren häufig schwerwiegende und vermeidbare Fehler, so dass sich eine qualifizierte anwaltliche Beratung und Vertretung vielfach empfiehlt. Wir haben uns auf dem Gebiet des Arbeitsrechts zusätzlich qualifiziert und in der Vergangenheit sowohl Arbeitgeber und Arbeitnehmer vertreten.

Einige uns wichtig erscheinende Themenkomplexe haben wir für Sie zusammengestellt:

Abfindung
Abmahnung
Arbeitsvertrag
Befristungen
Kündigung
Kündigungsschutz
Sperrzeiten
Wichtige Schwellenwerte im Arbeitsrecht
Zeugnis