website software

Punktesystem


Verkehrsordnungswidrigkeiten (nach der Anlage 13 FeV mit Geldbußen ab 60,00 EUR) und Straftaten im Zusammenhang mit dem Straßenverkehr werden im Fahreignungsregister beim Kraftfahrt-Bundesamt in Flensburg gespeichert und im Punktesystem erfasst. Für Ordnungswidrigkeiten kann man zwischen 1 und 2 Punkten, für Straftaten 2 bis 3 Punkte bekommen. 1 Punkt erhält man für Ordnungswidrigkeiten, 2 Punkte für grobe Ordnungswidrigkeiten und Straftaten und 3 Punkte gibt es für Straftaten mit Entziehung der Fahrerlaubnis.

Je nach Punktestand informiert die zuständige Behörde die Betroffenen bzw. ordnet Maßnahmen an. Bei 4 bis 5 Punkten erfolgt eine Ermahnung und der Hinweis auf eine freiwillige Teilnahme an einem Fahreignungsseminar zur Punktereduzierung. Nach Erreichen von 6 bis 7 Punkten erteilt die Behörde eine Verwarnung und einen Hinweis auf die drohende Entziehung der Fahrerlaubnis bei Erreichen von 8 Punkten. Nachdem 8 erreicht wurden, entzieht die Behörde die Fahrerlaubnis. Vor einer Entziehung bei 8 Punkten müssen die beiden vorhergehenden Stufen stets durchlaufen worden sein.

Ein Abbau von Punkten ist nur eingeschränkt möglich. Die Teilnahme am freiwilligen Fahreignungsseminar führt zum Abzug von 1 Punkt. Dies ist jedoch nur möglich, sofern nicht bereits 5 Punkte überschritten wurden. Punkte können dabei allerdings nur einmal innerhalb eines Zeitraumes von 5 Jahren abgebaut werden.

Auskunft über den jeweiligen Punktestand erteilt das Kraftfahrt-Bundesamt in Flensburg. Die Auskunft erfolgt kostenlos. Der Antrag muss zwingend schriftlich erfolgen, wobei die Unterschrift amtlich beglaubigt sein muss oder aber eine Ausweiskopie beigefügt wird.